Tour
Contact
Info
Download
Impressum

RUDY SUNDAY
Sound
Photos
Rudy
Links

Rudy (21)

Es war am Sonntag, den 18. Mai 1997, als Rudy (siehe Foto) zu uns stieß. Nach der Bandprobe beschlossen wir, damals noch ohne Bandnamen, namenlos, auf dem alljährlich zu dieser Zeit stattfindenden "Kloster Auer Volksfest" einen kleinen Umtrunk zu veranstalten. Das Bierzelt war schon fast leer, trotzdem trafen wir noch einige Bekannte und ergatterten noch einige Maß gekühltes Kloster Auer Bier. Anschließend blieb uns in Ermangelung einer Kellnerin nichts anderes übrig, als in die Bar überzusiedeln.

Rudy!Auf dem Weg dorthin fanden wir Rudy. Völlig verwahrlost lag er im Dreck und war wohl von seinen Vorbesitzern rücksichtslos dort ausgesetzt worden. Alkohol erzeugt Grausamkeiten, und so spielten wir zunächst mit Rudy Fußball, bis er plötzlich wieder verschwunden war.

Wir vergnügten uns in der Bar und hatten Rudy schon fast wieder vergessen, als zwei unserer Fans (Martina und Evi) mit ihm hereinkamen. Er hatte draußen vor den Toiletten auf uns gewartet.

Wir verstanden dies als Wink des Schicksals; Andi, unser damaliger Drummer, schloß Rudy sofort ins Herz und wollte die Patenschaft übernehmen, doch nun entbrannte ein heißer Kampf um Rudy. Jeder wollte ihn nun knuddeln und im Arm halten, schließlich auch mit ihm im Karussell fahren. Dieses war bereits geschlossen, deshalb mußte einer anschieben, während die anderen (incl. Rudy) in der Gondel saßen. Das wiederum fand die Karussellbesitzerin gar nicht lustig und begann zu protestieren. Unser Kommentar lautete: "Schneller, schneller!".

Als wir endlich genug hatten, verließen wir den Rummelplatz. Während des Heimwegs hielt Andi Rudy bei voller Fahrt aus dem Fenster, um ihn mit der nötigen Frischluft zu versorgen, denn zuhause erwartete Rudy ein heißes Perwollbad im Waschbecken. Frisch gewaschen wurde er noch in Martins Piercing-Studio versorgt. Für all die Strapazen, die Rudy über sich ergehen lassen mußte, und weil wir alle ihn inzwischen abgöttisch liebten, widmeten wir ihm unseren Bandnamen (der Sunday, an dem Rudy kam). Rudy ist seitdem unser siebtes Bandmitglied, bei jeder Bandprobe und jedem Gig dabei. Trotz seiner großen Öhren wird´s ihm nie zu laut.